Abschied

Jahrzehntelange Ära Pielmann ist zu Ende

Im Verlauf des 2. Adventsgottesdienstes am 4. Dezember hat Pfarrerin Susanne Munzert ihren Kirchenvorstandskollegen Martin Pielmann offiziell von allen seinen Pflichten entbunden und verabschiedet (Bild): "36 Jahre hast Du aktiv in unserer Kirchengemeinde gearbeitet, 22 Jahre davon als Kirchenvorstand," bilanzierte sie eine beeindruckende ehrenamtliche Lebensleistung. "Wenn eine helfende Hand gebraucht wurde - du warst immer dabei," sagte die Pfarrerin weiter und betonte, wie sehr Pielmann die Kirchengemeinde am Herzen gelegen habe und noch liege. Namens dieser Gemeinde dankte sie Pielmann ausdrücklich für unzählige Stunden an Zeit und Einsatz und segnete den Mann, der auf eigenen Wunsch seinen Abschied von der aktiven kirchlichen Arbeit nahm. Auch Pielmanns Frau Manuela erhielt mit Blumen einen herzlichen Dank dafür, dass sie so oft so lange ihren Mann habe entbehren müssen. Danach berief die Pfarrerin als Pielmanns Nachfolger Rainer Zapf in den Kirchenvorstand, 57 jahre alt, verheiratet und und in Rummelsberg in der geriatrischen Rehabilitation tätig.

Als Vertrauensfrau und Kirchenvorstand dankte auch Anita Kral-Bielefeldt (Bild) ihrem Kollegen Pielmann für viele Jahre guter Zusammenarbeit: Einen riesigen Dank sagte sie für alle Baumaßnahmen, die Pielmann federführend geleitet und stets bestens zum Abschluss gebracht hätte: "Wie hast Du für die Orgel gekämpft. Du hast dich nicht entmutigen lassen, hast mit Denkmalschutz und Landeskirche gekämpft. Du hast in dieses Projekt so viel Herzblut hinein gelegt wie kein anderer." Aber auch und gerade in den schwierigen Zeiten der Vakanzen nach Pfarrerin Thurn und Pfarrer Söder sei Martin Pielmann der Motor der Kirchengemeinde gewesen. "Wir haben uns gegen alle Widrigkeiten von außen als Gemeinde gefühlt und immer für das Wohl der Martin-Luther-Kirchengemeinde entschieden." Schließlich wünschte sie Pielmann und seiner Frau alles Gute, verbunden mit dem Wunsch, dass der Geehrte der Kirchengemeinde als Freund erhalten bleiben möge.

Ende und Neubeginn

Orgel ist abgebaut worden

Eine leere, schmutzige Kirchenrückwand ist geblieben. Mehr nicht. In den letzten drei Tagen hat die polnische Firma "In Plenum" mit großer Sorgfalt, aber auch sehr schnell, die alte Orgel der Martin-Luther-Kirche abgebaut und nach Polen transportiert. In "Podwilk", einem kleinen Ort ca. 80 Kilometer südlich von Krakau an der Grenze zu Tschechien, wird sie wieder aufgebaut werden. Freilich nach einer intensiven Reparatur vieler Einzelteile, sagt vor der Abreise der polnische Orgelbauer. In Schwarzenbruck wird so manchen, insbesondere älteren Gläubigen, Wehmut erfassen. Nahezu 60 Jahre hat die Schmidt-Orgel ihren Dienst getan. Bleibt nur der Trost: In etwa einem Jahr wird eine neue Orgel an dieser leeren Wand stehen...

Musik

Ehrungen für Posaunenchorbläserinnen und-bläser

Im Rahmen des Gottesdienstes am Sonntag, dem 27. November hat die Leiterin des Posaunenchores, Marina Kraußeneck (l. am Ambo), vier Chorbläserinnen und- bläser ausgezeichnet (v.l.): Manuela Pielmann, 21 Jahre Mitglied, Marlene Munzert 5 Jahre, Ulrike Fricke 15 Jahre und Michael Kapfer 21 Jahre im Posaunenchor aktiv. Foto: UP

Markt

Christkind und Posaunenchor eröffneten Weihnachtsmarkt

In und neben der evangelischen Bude wurden Flammkuchen und Glühwein verkauft.

Es wird weihnachtlich...

Weihnachtsmarkt öffnet heute Abend seine Tore

Auch heute Abend wird um 17.30 Uhr wieder der Posaunenchor den Weihnachtsmarkt eröffnen. 

Untenstehend das Programm der evangelischen Kirchengemeinde auf dem Markt:

Freitag, 25.11. 2016:

17.30 Uhr Eröffnung des Weihnachtsmarktes (Posaunenchor)

Der Männerkreis (Flammkuchen)

Samstag, 26.11.2016

Der Männerkreis (Flammkuchen)

Sonntag, 27.11.2016

Die Evangelische Jugend (Fair-Trade-Ware)

Samstag, 3.12.2016

Der Frauenkreis

Sonntag, 4.12.2016

14.30 Uhr Kaffee und Kuchen in der Schulaula

15.00 Uhr Adventssingen mit Martina und Dr. Peter Schleicher in der Bürgerhalle

16.00 Uhr Der evangelische Kindergarten "Ein Haus für Kinder"

18.30 Uhr Laternenumzug für die Kleinen zum Petz´schen Schloss.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem Faltblatt, das die politische Gemeinde zum Weihnachtsmarkt herausgegeben hat.

 

Seiten

Subscribe to Evangelische Kirchengemeinde Schwarzenbruck RSS